ComSat Media

Scroll to Info & Navigation

Future –Talk für die interne Kommunikation

Ein gewöhnliches Interview in einer Talkrunde – das wär ja zu einfach!

Nein: Eine Nachrichtensendung namens „Business World News“, ausgestrahlt im Jahre 2021 mit der Journalistin Laura Di Salvo – produziert im Januar 2014 in Mainz.

Die große Frage: Wie sehen Nachrichtenstudios in der Zukunft wohl aus? Roboter-Reporter, schwebende Bildschirme und Tische, oder sogar ein komplettes Studio, dass durch die Lüfte segelt?

image

Die letzten Vorbereitungen vor der Aufnahme.

Etwas überspitzt wahrscheinlich und daher auch nicht Vorlage für das News-Studio, welches mittels Greenscreen-Aufnahmen komplett neu und eigens konzipiert wurde. Ein rundes Studio mit großer Kuppel erschien dem Kunden letztendlich am überzeugendsten, um die kommunikative Botschaft bei den Adressaten im modernen und frischen Stil zu platzieren.

Weiterlesen

2013 - ein munteres, erfolgreiches Jahr

Mitte Dezember setzt der Jahresendblues ein: letzte Projekte werden abgewickelt, die Zahlen ausgewertet und kurz innegehalten, bevor die ersten Projekte für 2014 den Schreibtisch überrollen.

Was war 2013 für ein Jahr für uns? Kurz: Sehr erfolgreich. Viele Ereignisse, die so nicht vorhersehbar waren, Mitarbeiter die uns mit einem weinenden Auge verlassen und neue Kollegen, die sich perfekt integriert haben. Hochzeiten und Nachwuchs. Neue Kunden, die wir Anfang des Jahres nicht auf dem „Schirm” hatten und das Problem, einen nagelneuen Porsche in eine Fußgängerunterführung zu bekommen. Nicht zuletzt die Frage, ob unser Team beim gemeinsamen Firmenlauf geschlossen im Ziel ankommen wird – was es natürlich tat. 

Wir haben viele spannende Projekte betreut. Darunter einen Börsengang, einen etwas schnellen Vorstandswechsel, die Weltpremiere der neuen S-Klasse, eine irre Probefahrt mit einem Fußballtrainer und internationale Projekte in London, Amsterdam oder auf Sardinien. Abschließend noch eine Bilanzpressekonferenz an einem überraschenden Samstagmorgen. Das alles haben wir unseren Kunden zu verdanken, die uns viele reizvolle Kommunikationsaufgaben aufgetragen haben.

Da wir visuelle Menschen sind, hier ein paar Eindrücke unserer Arbeit:

image

Unser Kamerateam mit Jürgen Klopp bei der Opel Insignia OPC  „Probefahrt“

 

Weiterlesen

Auf der folgenden Website erfahren Sie, wie Investor - Relations - Abteilungen deutscher Aktiengesellschaften die Videoplattform YouTube.com derzeit nutzen.

Auch die Henkel AG, einer unserer Kunden, sieht die Möglichkeit über einen YouTube - Kanal wichtige Informationen und Zahlen über ihr Unternehmen zu verbreiten.

Eleganz trifft Industrie-Charme

München, 24.10.2013: Aus dem Boden ragen Stahlbolzen, Wände und Decken sind mit Graffiti besprüht, Wasserhähne tropfen unaufhörlich, das Dach ist undicht und zahllose Tauben machten sich das Gebäude zu einem neuen zu Hause. Eine heruntergewirtschaftete, verdreckte und leerstehende Fabrik- & Lagerhalle, welche 1964 erbaut wurde und heute, knapp 50 Jahre später, Schauplatz für die Präsentation des neuen 911 Turbo und 911 Turbo S ist.

imageimage

Zum zweiten Mal in Folge übernimmt die ComSat Media GmbH Konzeption, Planung und Durchführung der vom Porsche Zentrum Olympiapark in Auftrag gegebenen Veranstaltung.

Knapp 48 Stunden haben Reinigungsdienst, Licht-, Bild- und Tontechniker, Bühnenbauer und Möbelvermieter Zeit, die Halle in eine elegante Location mit ganz besonderem Charme zu verwandeln.

Über 200 Gäste werden sich zu einem Dinner und anschließendem Beisammensein mit Lounge-Charakter versammeln, um den neuen Porsche zu bestaunen. 

Weiterlesen

Bestzeit beim JP Morgan Chase Lauf

Das Agentur-Team der ComSat Media und ihre Kollegen bewältigen erfolgreich den JP Morgan Lauf 2013 in Frankfurt. Nach internen Ausscheidungskämpfen wurde ein 8 köpfiges Team nominiert. Jeder Sportler bereitet sich dann mit einem eigenen Trainingsplan auf das Großereignis vor. Denn die Ziele waren hoch gesteckt. Obwohl eine Verletzung im aller letzten Augenblick unser Team auf nur noch 7 Läufer dezimierte, machte uns dieser Rückschlag nur noch entschlossener. Wir wollten nicht nur erfolgreich sein. Wir wollten unserem verletzten Kollegen ein Signal ans Krankenbett senden. Und das sei hier erlaubt, im Senden von Botschaften sind wir Weltklasse.

image

Der Lauf selber verlief dann ganz anders als wir es 100mal vorher besprochen hatten. Anstatt von Beginn an das Feld mit Tempo zu dominieren, warteten wir 40 Minuten bis zum Überqueren der Startlinie. Von hieran lief es aber besser. Schnell fanden wir einen guten Rhythmus und genossen den Zuspruch des begeisterten Publikums. Nach 00:42:20 Minuten war das Ziel erreicht. Bestzeit, für unsere Kommunikationsexperten und die Kollegen von Provan und SATCOM. Wir fühlten uns wie Sieger und feierten bis spät in die Nacht im Biergarten weiter. 



Ein Porsche im Münchener Untergrund

Eindrucksvoller Event für den neuen Cayman

„Jo, ist denn das Auto da rein gefahren?“  fragte ein verdutzter Passant als das THW mit großem Gerät einen weißen Porsche aus einer Fußgängerunterführung wieder zu Tage förderte. image

Fest verzurrt auf einem Anhänger erklimmte der nagelneue Porsche Cayman Treppe für Treppe den Weg zu seiner Bestimmung auf die Straße – möglichst eine mit vielen Kurven. „Das Gesetz der Kurve – Der neue Porsche Cayman“ lautete auch das Motto der Veranstaltung, die am 1.3.2013 unter der Straßenkreuzung der Maximilianstraße, im Herzen Münchens, stattgefunden hat. Ein Event der drei Porsche Zentren in München - unter der Federführung des Porsche Zentrum Olympiapark - bei dem rund 700 geladene Gäste teilgenommen haben. Neben der Fahrzeugpräsentation stand der Sänger des Abends, Mic Dornet, im Mittelpunkt des Geschehens. Über eine Stunde begeisterte er das anwesende Publikum mit soften aber auch rockigen Songs. Die Fahrzeugpräsentation wurde durch ein simultanes Blinken der Einlassbändchen eingeleitet. Im Takt der Musik leuchteten die Armbänder der Anwesenden gelb auf und Tänzer inszenierten die Enthüllung der zwei Porsche Cayman.

image

Eingearbeitet in die Choreographie wurden zwei große Foliencubes, die mit hellem Rauch gefüllt waren, zerschnitten. Dadurch kamen die neuen Fahrzeuge zum Vorschein, die kurz danach von den Gästen neugierig in Augenschein genommen wurden.

Weiterlesen

Bye Bye Primetime

Abends auf die Couch setzen und schweigsam das TV anglotzen. Wer macht das noch? Immer weniger. Ist das Angebot wirklich so schlecht geworden, oder langweilt uns der passive Konsum von Medien per se? Neben dem eigentlichen Ritual, schenkt uns das Fernsehprogramm Entspannung, nützliche Informationen oder am besten beides. Das Internet ist ein Gruppenerlebnis. Die Fernsehcouch besten Streitpunkt um die Fernbedienung. Online wird auch gestritten, doch hier hat man andere Möglichkeiten. Aber lassen wir einmal die Frage nach dem Zwischenmenschlichen Fallout des „Mute“ oder „Ignore“ Buttons außen vor. (aus corporata app blog)